Hilfen zur Erziehung

Bitte beachten Sie insbesondere unsere Informationen unter:
  • Leistungsbeschreibung

    Die Erziehung und Sorge für ein Kind nehmen in erster Linie die Eltern wahr. Mitunter können jedoch ergänzende Hilfen des Staates bei der Erziehung notwendig werden.

    Die Hilfe wird zwar den Eltern gewährt, sie orientiert sich jedoch an den Interessen des Kindes oder Jugendlichen. Das heißt, das Kind oder die/der Jugendliche muss an den sie/ihn betreffenden Entscheidungen beteiligt werden. Angeboten werden u. a. Erziehungsberatung, Soziale Gruppenarbeit, Erziehungsbeistand, Betreuungshelfer, Sozialpädagogische Familienhilfe, Erziehung in einer Tagesgruppe, Vollzeitpflege, Heimerziehung und sonstige betreute Wohnformen oder intensive sozialpädagogische Einzelbetreuung. Darüber hinaus entscheidet das Jugendamt über die Gewährung von Eingliederungshilfe und Hilfe für junge Volljährige und gemeinsame Wohnformen für Mütter/Väter und Kinder.

    Spezielle Hinweise für - Kreis Limburg-Weilburg
    1. Ambulante Hilfen (nicht abschließend):
      • Unterstützung in Notsituationen (§ 20 SGB VIII)
      • Ambulante Erziehungshilfen
      • Erziehungsberatung, soziale Gruppenarbeit, Erziehungsbeistandschaften (§§ 28 bis 30 SGB VIII)
      • Sozialpädagogische Familienhilfe (§ 31 SGB VIII)
      • Eingliederungshilfen sowie Hilfen für junge Volljährige (§ 35 a Abs. 2 Nr. 1 sowie § 41 SGB VIII)
    • Teil- und vollstationäre Hilfen:
      • Erziehung in einer Tagesgruppe (§ 32 SGB VIII)
      • Vollzeitpflege (§ 33 SGB VIII)
      • Heimerziehung, betreute Wohnformen (§ 34 SGB VIII)
      • intensive sozialpädagogische Einzelbetreuung (§ 35 SGB VIII)
      • Eingliederungshilfe (§ 35 a Abs. 2 Nr. 2 bis 4 SGB VIII)
      • Hilfe für junge Volljährige (§ 41 SGB VIII)
      • Inobhutnahme von Kindern und Jugendlichen (§ 42 SGB VIII)
    • Gemeinsame Wohnformen für Mütter / Väter und Kinder (§ 19 SGB VIII)
    • Mitwirkung in Verfahren vor den Familiengerichten sowie nach dem Jugendgerichtsgesetz (§ 50, 52 SGB VIII)
    • Adoptionsvermittlung nach § 51 SGB VIII sowie dem Adoptionsvermittlungsgesetz


  • Welche Gebühren fallen an?

    Die Finanzierung der Hilfe zur Erziehung erfolgt durch das Jugendamt. Dieses stellt die Leistungen selbst bereit und übernimmt die mit den Trägern vereinbarten Kosten. Über die Heranziehung zu den entstehenden Kosten wird im Einzelfall entschieden.

  • Rechtsgrundlage
  • Anträge / Formulare

    Anträge für Hilfen zur Erziehung stellen Sie bitte beim Jugendamt Ihres Landkreises bzw. Ihrer Kreisfreien Stadt.

  • Was sollte ich noch wissen?

    Informationen zum Thema Kinder- und Jugendhilfe erhalten Sie auch auf den Internetseiten des "FamilienAtlas".


An wen muss ich mich wenden?

Das Jugendamt Ihres Landkreises bzw. Ihrer Kreisfreien Stadt.

Spezielle Hinweise für - Kreis Limburg-Weilburg

Die Zuständigkeiten sind nach Ortschaften unterteilt

Sachbearbeiter

Zuständigkeiten

Sachgebiet Limburg


Claudia Sommer 

(Sachgebietsleitung)

Elz und Walter-Adlhoch-Haus

Jessica Müller

Blumenrod, Südstadt Limburg und Linter

Tina Erle

Kern- und Altstadt Limburg, Offheim und Frauenhaus

Jeanette Eisel

Brechen und Limburger Ortsteile Ahlbach und Lindenholzhausen

Robin Beck

Beselich

Melanie Swienty

Nordstadt und Brückenvorstadt Limburg und die Ortsteile Staffel, Eschhofen und Dietkirchen

Sachgebiet „Land“


Elisa Sopp

(Sachgebietsleitung)

Bad Camberg Kernstadt

Sina Albus

Ortsteile Hadamar (Nieder- und Oberzeuzheim, Steinbach, Ober-und Niederweyer)

Lara Gärtner

Hadamar Stadt 

Frau Stahl

Dornburg und Elbtal

Katrin Friedrich

Hünfelden

Sabrina Paunescu

Ortsteile Bad Camberg

Sachgebiet Weilburg


Christin Hardt

(Sachgebietsleitung)

Merenberg

Gabriele Ott

Weilburg (Westerwaldseite und Kernstadt)

Ronja Müller

Runkel, Weinbach und Löhnberg

Daniela Schmitt

Mengerskirchen und Weilburg (Taunusseite)

Elisabeth Ganecki

Waldbrunn

Kira Klöpper

Weilmünster

Anke Weidemeier

Villmar

N. N.

Ortsteile Weilburg (Ahausen, Bermbach, Drommershausen, Gaudernbach, Hasselbach, Hirschhausen, Kirschhofen, Kubach, Odersbach und Waldhausen)


Zuständige Abteilungen
Zuständige Mitarbeitende